VDA QMC Lizenz­trainings

Unser Kurs­angebot

ID 503

Product Safety & Conformity
Representative (PSCR)

Jedes Unternehmen in der automobilen Lieferkette ist verpflichtet, die Sicherheit und Konformität seiner Produkte zu gewährleisten. Dazu zählen die Einhaltung gesetzlicher Regelungen der jeweiligen Länder sowie die Erfüllung der Sicherheitserwartungen der Allgemeinheit. Hier setzt die Aufgabe des/der Product Safety & Conformity Representative an. Die Veranstaltung befähigt Sie als angehende/r oder bestehende/r PSCR Ihren Arbeitsalltag professioneller und zielführender zu bewältigen. In fünf Modulen werden die zentralen Themenkomplexe der Produktintegrität erarbeitet und Ihre Kompetenz ausgebaut.

Logo

ID 503 - Detaillierte Informationen

Inhalte
Im Fokus steht die Vermittlung von Fachwissen, das die Teilnehmer*innen dazu befähigt, als angehende/r oder bestehende/r PSCR ihren Arbeitsalltag professioneller und zielführender zu bewältigen. Dabei werden auch die Verantwortungen in der gesamten Lieferkette von der Entwicklung über die Herstellung und Nutzung bis zum Ende des bestimmungsgemäßen Gebrauches betrachtet. Nach einer Einführung in die Thematik werden dabei die Organisation von Produktintegrität, die Produktintegrität im Produktlebenszyklus, Handlungsempfehlungen bei Produktabweichungen und Beispiele für Werkzeuge und Methoden erörtert.
Ziel­gruppe
Führungskräfte und Mitarbeiter*innen aus der Automobilindustrie
Ziele
  • Sie können Bedeutung und Aufgaben des/r PSCR beschreiben.
  • Sie können Ihre Verantwortung in der gesamten Lieferkette von der Entwicklung über die Herstellung und Nutzung bis zum Ende des bestimmungsgemäßen Gebrauches angeben.
  • Sie wissen wie die Produktintegrität im Unternehmen organisiert ist und kennen den Stellenwert im Produktlebenszyklus.
  • Sie wissen, was bei Produktabweichungen zu tun ist.
  • Sie setzen die entsprechenden Werkzeuge und Methoden fachlich kompetent ein.
  • Sie bewältigen Ihre Aufgabe als PSCR professionell und zielführend.
Teilnahme­voraus­setzungen
  • Technische bzw. betriebswirtschaftliche Ausbildung
  • Erfahrung im Qualitätsmanagement in der Automobilindustrie, insbesondere in der Reklamations- und Regressabwicklung.
  • Ausbildung und Erfahrung in der Bewertung technischer Produkt- und Prozessrisiken (z.B. FMEA-Moderator, VDA 6.3 Prozess-Auditor, Entwickler).
  • Kenntnisse über den Produkteinsatz der im Unternehmen hergestellten Produkte sowie Stand der Technik.
  • Kenntnisse über die Anforderungen aus relevanten Gesetzen und Kundenanforderungen.
Konzept und Methodik
Fachvortrag und Gruppenarbeiten wechseln sich ab. Die Gruppenarbeiten unterstützen den Transfer des Gelernten in die eigene Arbeitspraxis. Besonderes Augenmerk liegt auf den Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch.
Begleit­material
VDA-Band Produktintegrität
Qualifikations­bescheinigung
Nach bestandener Lernkontrolle (Multiple-Choice-Test) erhalten Sie eine VDA-Qualifikationsbescheinigung.
Gebühr
€ 1.350,- (exkl. 20 % MWSt.)
Termine und Dauer
  • 08.-09.11.2021, Linz
  • 14.-15.03.2022, Graz
  • 03.-04.10.2022, Wien
Seminardauer: 2 Tage
Inhouse: Dieses Seminar wird auch als Inhouse-Variante angeboten.
Umgang mit CoVID-19: Sicherheit steht bei uns im Vordergrund. Hier geht's zu näheren Infos.
Anmeldung
Für die Anmeldung zum gewünschten Schulungstermin verwenden Sie bitte unser Anmeldeformular (siehe Downloads).
Sonstige FAQ
Antworten auf "Frequently Asked Questions" finden Sie hier.

Haben Sie Fragen?
Brauchen Sie ein Angebot?

Frau Mag. Silvia Siegel
hilft Ihnen gerne weiter!

Telefon: (+43 1) 535 37 48 - 13